10.000 Einwohner weniger
Abwanderung aus dem Unstrut-Hainich-Kreis hält an

Anhaltende Abwanderung vor allem junger Menschen, viele Sterbefälle und zu wenig Neugeborene – Nicht nur in der Kreisstadt Mühlhausen, sondern auch im Landkreis sinken die Einwohnerzahlen. Ende 2011 lebten nur noch 108.040 Menschen im Unstrut-Hainich-Kreis. Das sind 718 Einwohner weniger als das Jahr davor und 9.284 Einwohner weniger als noch vor zehn Jahren. 1994 lebten … „10.000 Einwohner weniger“ weiterlesen

Einwohnerzahl erneut gesunken
Weniger Einwohner in MHL

Nur noch 35.875 Einwohner zählte die Stadt Mühlhausen zum Jahresende 2011. Damit hat die Kreisstadt, laut Thüringer Landesamt für Statistik, in den letzten zehn Jahren 1.786 Einwohner verloren. Seit 2008 verliert Mühlhausen – relativ konstant – im Durchschnitt 110 Einwohner pro Jahr. Seit 1994 ist die Einwohnerzahl demnach sogar um 4.669 Bewohner geschrumpft. Damals lebten … „Einwohnerzahl erneut gesunken“ weiterlesen

Wer hier lebt, hat weniger
Landkreis Deutschlandweit auf den letzten Plätzen

Mit nur 28.479,24 Euro realem Jahreseinkommen belegt der Unstrut-Hainich-Kreis Rang 19 unter denn insgesamt 23 kreisfreien Städten und Landkreisen in Thüringen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung in Dresden hervor. Das Institut verglich dazu die gezahlten Einkommen mit den zu zahlenden Preisen. In Thüringen können sich demnach die Eisenacher (32.252,68 Euro Jahresrealeinkommen) … „Wer hier lebt, hat weniger“ weiterlesen

Der Letzte macht das Licht aus!
40 Prozent wollen weg

40 Prozent aller Einwohner Thüringens können sich eine Zukunft in einem andern Bundesland vorstellen. Unter den Hochschulabsolventen liegt die Abwanderungsbereitschaft sogar bei 73 Prozent! Das geht aus dem „DGB-Index Gute Arbeit 2011“ hervor, der Ende März vom Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) vorgestellt wurde. Dabei sind die Thüringerinnen und Thüringer im Vergleich mit anderen Bundesländern … „Der Letzte macht das Licht aus!“ weiterlesen

Noch mehr Verluste
Landesversicherungsanstalt verabschiedet sich

Nicht nur die Bundeswehr verabschiedet sich aus der Kreisstadt. Auch die Landesversicherungsanstalt sucht – im wahrsten Sinne des Wortes – das Weite. Doch das scheint niemanden zu interessieren. Lautes Wehklagen? Unterschriftslisten? Proteste? Fehlanzeige. Selbst den Mitarbeitern scheint es total egal zu sein, dass sie bald nach Erfurt oder Eisenach zur Arbeit fahren müssen. Dabei hatten … „Noch mehr Verluste“ weiterlesen

Bundeswehr abgeschafft
Mühlhausen hat als Garnisionsstandort ausgedient

Das Bundesverteidigungsministerium wird die in Mühlhausen stationierten Truppenteile auflösen. Von den derzeit 820 Dienststellen sollen nur sechs erhalten bleiben. Damit wird die Stadt nicht mehr als Bundeswehrstandort geführt. Die Auflösung der Verbände ist eine Folge der im Jahr 2010 von der Bundesregierung beschlossenen Bundeswehrreform. Politiker aller im Stadtrat vertretenen Parteien beklagen die Entscheidung und befürchten … „Bundeswehr abgeschafft“ weiterlesen

Region attraktiver machen
Interview mit Thomas Diwo, von der WI Westthüringen

Ende März erschien das Weißbuch Westthüringen 2020, das von der Wirtschaftsinitiative Westthüringen herausgegeben wurde. In ihm werden erstmals alle wichtigen Zahlen und Fakten zum demografischen Wandel in Westthüringen bis ins Jahr 2020 zusammengetragen. JiM – Das Magazin wollte es genauer wissen und sprach mit Thomas Diwo, dem Vorsitzenden der Wirtschaftsinitiative Westthüringen e.V. Geburtenrückgang, Awanderung, Fachkräftemangel, … „Region attraktiver machen“ weiterlesen