10.000 Einwohner weniger
Abwanderung aus dem Unstrut-Hainich-Kreis hält an

Anhaltende Abwanderung vor allem junger Menschen, viele Sterbefälle und zu wenig Neugeborene – Nicht nur in der Kreisstadt Mühlhausen, sondern auch im Landkreis sinken die Einwohnerzahlen. Ende 2011 lebten nur noch 108.040 Menschen im Unstrut-Hainich-Kreis. Das sind 718 Einwohner weniger als das Jahr davor und 9.284 Einwohner weniger als noch vor zehn Jahren. 1994 lebten … „10.000 Einwohner weniger“ weiterlesen

Immer noch kein Freibad
CDU-Stadtrat Röttig schlägt Arbeitskreis vor

Nach dem das Mühlhäuser Freibad mittlerweile schon einige Jahre geschlossen ist, soll jetzt, auf Vorschlag von Bernd Röttig aus der CDU-Stadtratsfraktion, ein Arbeitskreis prüfen, ob der Badebetrieb wenigstens im Strandbecken (Kinderplansche) vorübergehend wieder aufgenommen werden kann. Wie die Mühlhäuser Allgemeinen Zeitung berichtete, wies Herr Röttig bei der Vorstellung seiner Idee darauf hin, dass die Mühlhäuser … „Immer noch kein Freibad“ weiterlesen

Einwohnerzahl erneut gesunken
Weniger Einwohner in MHL

Nur noch 35.875 Einwohner zählte die Stadt Mühlhausen zum Jahresende 2011. Damit hat die Kreisstadt, laut Thüringer Landesamt für Statistik, in den letzten zehn Jahren 1.786 Einwohner verloren. Seit 2008 verliert Mühlhausen – relativ konstant – im Durchschnitt 110 Einwohner pro Jahr. Seit 1994 ist die Einwohnerzahl demnach sogar um 4.669 Bewohner geschrumpft. Damals lebten … „Einwohnerzahl erneut gesunken“ weiterlesen

Wer hier lebt, hat weniger
Landkreis Deutschlandweit auf den letzten Plätzen

Mit nur 28.479,24 Euro realem Jahreseinkommen belegt der Unstrut-Hainich-Kreis Rang 19 unter denn insgesamt 23 kreisfreien Städten und Landkreisen in Thüringen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung in Dresden hervor. Das Institut verglich dazu die gezahlten Einkommen mit den zu zahlenden Preisen. In Thüringen können sich demnach die Eisenacher (32.252,68 Euro Jahresrealeinkommen) … „Wer hier lebt, hat weniger“ weiterlesen

Schwerter zu Pflugscharen
Panzerverschrotter will in Bundeswehr-Kaserne einziehen

Nachdem die Strukturreform der Bundeswehr beschlossen wurde, steht fest, dass die Mühlhäuser Görmar-Kaserne bis 2015 geräumt sein muss. Wie das Gelände nach dem Abzug der 820 Soldaten genutzt werden soll, ist allerdings noch unklar. Nach einem Bericht der Mühlhäuser-Allgemeinen-Zeitung (MA) soll die Battle Tank Dismantling GmbH Koch Interesse an dem Gelände haben. Das Unternehmen aus … „Schwerter zu Pflugscharen“ weiterlesen

US-Armee: Mehr Selbstmörder als Gefallene
Mehr Tote als in Afghanistan

In den ersten 155 Tagen dieses Jahres nahmen sich 154 US-Soldaten das Leben. Dadurch starben, wie t-online berichtet, mehr amerikanische Soldaten durch Selbstmord, als bei Kämpfen in Afghanistan. Die Zahlen stammen aus Statistiken des Verteidigungsministeriums der USA, die dem Bericht zugrunde liegenden. Diese beziehen sich allerdings nur Selbstmorde von Soldaten im aktiven Dienst. Selbstmorde von … „US-Armee: Mehr Selbstmörder als Gefallene“ weiterlesen

Politik 2.2: Revolution to Go.
Uganda, Israel, Iran ...

Im Wind flatternde Wink-Elemente, große Reden, viel Tamtam und Händeschütteln. Volksnahe Politik die gegenwärtig wie schales Bier am Stammtisch langsam vor sich hin altert. Die Zielgruppen haben ihre Gewohnheiten geändert. Die Botschaften sind gleich geblieben, tragen moderne Garderobe. (Von Kristin Behlert)

Der Letzte macht das Licht aus!
40 Prozent wollen weg

40 Prozent aller Einwohner Thüringens können sich eine Zukunft in einem andern Bundesland vorstellen. Unter den Hochschulabsolventen liegt die Abwanderungsbereitschaft sogar bei 73 Prozent! Das geht aus dem „DGB-Index Gute Arbeit 2011“ hervor, der Ende März vom Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) vorgestellt wurde. Dabei sind die Thüringerinnen und Thüringer im Vergleich mit anderen Bundesländern … „Der Letzte macht das Licht aus!“ weiterlesen

Mehr Demokratie wagen
Projekt will Bürger anregen, sich aktiv einzubringen

Seit 2011 versuchen die Thüringer Gemeinden Bad Tennstedt und Langula mit dem Projekt „Demokratie lebt!“ ihre Einwohner zu aktiver Mitgestaltung anzuregen. JiM – Das Magazin sprach mit Manuela Ambos, der Projektleiterin. Was soll mit dem Projekt erreicht werden? Ziel des Projekts ist es, die Einwohner der beiden Gemeinden dazu anzuregen, sich aktiv in die Mitgestaltung … „Mehr Demokratie wagen“ weiterlesen